Häufige Fragen

Was sind die Vorteile von 24-Stunden-Pflege-Vergleich?
24-Stunden-Pflege-Vergleich prüft die Seriosität und Qualität der Anbieter und organisiert Ihre Suche nach dem besten Angebot. Sie bekommen Sicherheit, sparen Zeit und häufig auch Geld.
24-Stunden-Pflege-Vergleich schafft Transparenz und erleichtert die Auswahl eines geeigneten Anbieters – und das in zweifacher Hinsicht:

  1. Es werden nur Anbieter zugelassen, die zahlreiche Qualitätskriterien erfüllen (z. B. Verständlichkeit der Angebote, Preis-Transparenz/versteckte Kosten, Erreichbarkeit/Reaktionsgeschwindigkeit, verbraucherfreundliche Kündigungsfristen etc.)
  2. Aus diesem Kreis der qualifizierten Anbieter erhalten Sie bis zu drei Angebote, die schnell und einfach verglichen werden können.

Wie prüft 24-Stunden-Pflege-Vergleich die Anbieter?
Die Experten von 24-Stunden-Pflege-Vergleich stehen in persönlichem Kontakt mit jedem Anbieter, der über das Portal Angebote erstellen darf. Alle Anbieter wurden mithilfe eines Kriterienkatalogs überprüft (z. B. Qualität und Verständlichkeit der Angebote, Preis-Transparenz/versteckte Kosten, Erreichbarkeit/Reaktionsgeschwindigkeit, verbraucherfreundliche Kündigungsfristen etc.). Zur laufenden Qualitätssicherung erkundigen sich die Experten von 24-Stunden-Pflege-Vergleich bei den Kunden über ihre Zufriedenheit.

Wie prüft 24-Stunden-Pflege-Vergleich die Anbieter?
Die Experten von 24-Stunden-Pflege-Vergleich stehen in persönlichem Kontakt mit jedem Anbieter, der über das Portal Angebote erstellen darf. Alle Anbieter wurden mithilfe eines Kriterienkatalogs überprüft (z. B. Qualität und Verständlichkeit der Angebote, Preis-Transparenz/versteckte Kosten, Erreichbarkeit/Reaktionsgeschwindigkeit, verbraucherfreundliche Kündigungsfristen etc.). Zur laufenden Qualitätssicherung erkundigen sich die Experten von 24-Stunden-Pflege-Vergleich bei den Kunden über ihre Zufriedenheit.

Arbeitet 24-Stunden-Pflege-Vergleich mit sogenannten Billig-Anbietern zusammen?
Nein. Die sogenannten Billig- oder Discount-Anbieter werben mit sehr günstigen Angeboten, die häufig im Nachhinein nicht eingehalten werden. Die tatsächlichen Kosten liegen oft deutlich höher, weil z. B. Provisionen und Reisekosten nicht erwähnt wurden. Zudem ist bei sehr niedrigen Preisen eine angemessene Vergütung der Betreuerinnen und Pflegehilfen nicht möglich.

Ergeben sich Verpflichtungen oder Kosten aus der Nutzung von 24-Stunden-Pflege-Vergleich?
Nein. Der komplette Service von 24-Stunden-Pflege-Vergleich, einschließlich der Beratung, ist für Sie unverbindlich und kostenlos.

Was passiert mit meinen Kontaktdaten?
24-Stunden-Pflege-Vergleich verwendet Ihre Kontaktdaten ausschließlich, um

  1. passende Anbieter auszuwählen und eine Kontaktaufnahme zu ermöglichen
  2. nach einem Vertragsabschluss die Qualität der Anbieter zu überprüfen, indem sich die Experten von 24-Stunden-Pflege-Vergleich bei Kunden nach ihrer Zufriedenheit erkundigen.

Eine weitergehende Nutzung der Daten oder Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

Wie geht es nach der Eingabe meiner Wünsche und Kontaktdaten weiter?
Die Experten von 24-Stunden-Pflege-Vergleich suchen auf Basis Ihrer Daten in der bundesweiten Datenbank nach passenden Anbietern. Gegebenenfalls meldet sich zusätzlich ein Experte bei Ihnen, um Ihren individuellen Bedarf noch besser erörtern zu können. Nachdem geeignete Anbieter gefunden worden sind, erhalten Sie passende Angebote. Entweder schicken die Anbieter Ihnen ein Angebot per Mail, oder sie melden sich kurz telefonisch bei Ihnen, um etwaige Fragen klären und das Angebot passgenau zuschneiden zu können. Während des gesamten Prozesses stehen Ihnen die Experten kostenlos telefonisch zur Verfügung, um Fragen zu beantworten oder Ihre besonderen Wünsche und Anforderungen zu besprechen.

Wie viele Angebote erhalte ich?
In Abhängigkeit von Ihren Wünschen und der Verfügbarkeit geprüfter Anbieter in Ihrer Region erhalten Sie bis zu drei Angebote. Diese sind für Sie unverbindlich und vollständig kostenlos.

Wie schnell erhalte ich Angebote?
In aller Regel erhalten Sie die Angebote bereits innerhalb von 24 Stunden, nachdem Sie das Anfrage-Formular ausgefüllt und abgesendet haben.

Wie schnell kann eine Betreuungskraft bei mir zu Hause sein?
In dringenden Fällen kann ein Betreuungsbeginn bereits innerhalb von 48 Stunden möglich sein. Es ist jedoch für alle Seiten besser, einige Tage mehr einzuplanen, um in Ruhe Vorbereitungen treffen und eine geeignete Betreuungskraft auswählen zu können. In der Regel vergehen sieben bis 14 Tage, bis die Betreuungskraft vor Ort ist.

Welche Rahmenbedingungen muss ich bei einer 24-Stunden-Betreuung erfüllen?
Voraussetzung für die Inanspruchnahme einer 24-Stunden-Betreuungskraft ist das Stellen von freier Kost und Logis. Konkret bedeutet dies, dass Sie der Betreuungskraft eine Wohnung oder mindestens ein eigenes Zimmer zur Verfügung stellen, in dem diese sich ungestört erholen kann. Wichtig ist, dass die Privatsphäre sichergestellt ist, das Zimmer also tatsächlich alleinig von der Betreuungskraft genutzt werden darf. Voraussetzung ist ebenfalls ein eigenes Bad bzw. die komplikationslose Mitbenutzung des vorhandenen Badezimmers. Die Betreuungskraft wird vom Pflegehaushalt mit verpflegt. In aller Regel bedeutet dies, dass die Betreuungskraft für die betreute Person und sich selbst einkauft und für beide die Mahlzeiten zubereitet.
24 Stunden vor Ort zu sein, bedeutet selbstverständlich nicht, 24 Stunden arbeiten, also im engeren Sinne Betreuungstätigkeiten ausüben zu müssen. Es ist im Interesse aller Beteiligten, dass sich die Betreuungskraft an die gesetzlichen Arbeits- und Ruhezeitenregelungen hält – auch, um ihre verantwortungsvolle Aufgabe mit voller Kraft und Aufmerksamkeit wahrnehmen zu können.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?
Die Kosten hängen insbesondere von den Sprachkenntnissen der Betreuerinnen und dem Pflege- und Betreuungsaufwand ab. Nicht zuletzt entscheiden aber auch Qualität und Service des Anbieters über die Gesamtkosten. Die monatlichen Kosten liegen in der Regel zwischen 2000 und 2500 Euro. Nach Abzug der Zuschüsse aus der Pflegeversicherung (SGB XI, zum Beispiel Pflegegeld) und Steuerermäßigungen liegt der monatliche Eigenanteil oft unterhalb der Kosten eines vergleichbaren Pflegeheimplatzes.
Preise deutlich unter 2000 Euro sind auf legalem Wege (Einhaltung aller rechtlichen Regelungen wie z. B. Mindestlohn) nicht zu realisieren. In Deutschland sind in den letzten Jahren viele Agenturen und Vermittler auf den Markt gekommen, deren Leistungen, Kosten und Qualität sich stark voneinander unterscheiden. Sogenannte Billig- oder Discount-Anbieter werben mit sehr günstigen Angeboten, die häufig im Nachhinein nicht eingehalten werden. Die tatsächlichen Kosten liegen oft deutlich höher, weil z. B. Provisionen und Reisekosten nicht erwähnt wurden. 24-Stunden-Pflege-Vergleich empfiehlt deshalb ausschließlich Anbieter, deren Leistungen und Kosten für den Verbraucher transparent sind.

Stichwort Legalität: Wie verhält es sich mit der rechtlichen Situation?
Rechtliche Grundlage der 24-Stunden-Pflege ist das innerhalb der EU geltende Entsendemodell. Die Betreuerinnen und Pflegehilfen sind für zugelassene Unternehmen im osteuropäischen Ausland tätig und werden für jeweils 2-3 Monate nach Deutschland entsendet. Nur bei Anbietern, die nach diesem Modell arbeiten, sind Sie von allen Arbeitgeberpflichten befreit und schließen eine illegale Beschäftigung (Schwarzarbeit) aus.

Ihre Vorteile bei der Suche über 24-Stunden-Pflege-Vergleich

Jetzt Angebote erhalten